Gladbach siegt im Borussen-Duell gegen Dortmund

Borussia Mönchengladbach erobert Platz vier der Bundesliga-Tabelle. Das Team von Trainer Marco Rose besiegt den BVB mit 4:2 und zieht in der Tabelle am direkten Konkurrenten um die Champions-League-Ränge vorbei.

Borussia Mönchengladbach bleibt im Jahr 2021 ungeschlagen. Nach dem Sieg gegen Bayern München schlägt das Team von Marco Rose mit Borussia Dortmund das nächste Spitzenteam und hat dadurch gute Chancen auf die erneute Qualifikation für die Champions League. Vier Siege in fünf Spielen, Platz Vier in der Tabelle – Gladbach ist in der Bundesliga das Team der Stunde. „Es war für uns ein extrem schwieriges Spiel heute. Wir wussten, dass wir heute wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten holen können und wir sind extrem happy mit dem Sieg“, sagte Florian Neuhaus, der nach seinem Treffer zum vermeintlichen 1:0 für die mehrminütige Unterbrechung aufgrund eine Überprüfung der Szene durch Schiedsrichter Manuel Gräfe wenig Verständnis zeigte: „Ich weiß nicht, warum das überprüft wird. Wenn der Schiedsrichter sich das oft genug anguckt, findet er natürlich irgendwann einen Kontakt“, sagte Neuhaus, räumte aber auch ein, dass er die Szene „noch nicht gesehen“ habe. 

Das 1:0 durch Nico Elvedi (11. Minute) hatten die Gäste aus durch einen Doppelpack von Erling Haaland (22./28.) gekontert, ehe erneut Elvedi für den 2:2-Halbzeitstand sorgte (32.). In der zweiten Halbzeit sorgten Ramy Bensebaini (49.) und der nach seiner abgesessenen Rotsperre eingewechselte Marcus Thuram (79.) mit ihren Toren für den Gladbacher Sieg. Der BVB holte nach einem guten Start ins Jahr 2021 mit Siegen gegen Wolfsburg und Leipzig nur einen Punkt aus den letzten drei Spielen. „Es waren einfach zu viele Rückschläge. Irgendwann haben wir es nicht mehr hinbekommen, auf die Rückschläge zu reagieren“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic nach der zweiten Pleite in Serie und einer englischen Woche zum Vergessen aus Dortmunder Sicht: In drei Spiele holte der BVB nur einen einzigen Punkt und das im eigenen Stadion gegen Kellerkind Mainz. Das hatte es in einer englischen Woche zuletzt in der letzten Saison von Jürgen Klopp gegeben, als der heutige Liverpool-Coach und Dortmund in einer historisch schlechten Hinrunde zeitweise sogar Tabellenletzter waren. 

Leave a Reply

%d bloggers like this: